Fallbeispiel: Internet-Surfstation in einem Cafe

Ein Internetcafe wollte seinen Gästen und Kunden eine Internet-Surfstation zur Verfügung stellen. Dabei waren die Anforderungen an Sicherheit von unerwünschten Zugriffen der Kunden am Betriebssystem, am Virenschutz und der Abschirmung von unerwünschten und jugendgefährdenden Inhalten sehr hoch.

Das gesamte System samt Internetanbindung wurde von uns geliefert. Als Computer wurde ein entsprechend kompaktes Gerät mit Flachbildschirm montiert. Die Internetanbindung erfolgte über das bestehende hausinterne ADSL über Funk (WLAN).

Das eingesetzte Softwaresystem wurde so konfiguriert, dass Systemeingriffe nur über Passwort möglich waren. So konnten die Gäste sicher surfen und das bestehende System nicht vorsätzlich oder versehentlich beschädigen. Trotzdem wurde dem Betreiber die Möglichkeit geschaffen, über eine Schnellwiederherstellungsfunktion das System auf den Auslieferungszustand zurück zu setzen.

Das Zeitabrechnungssystem wurde über Chipkarten verwirklicht. Diese Chipkarten konnte der Cafebetreiber aufladen und an die Gäste verkaufen. Diese wiederum konnten das geladene Guthaben an der Surfstation einlösen. So wurde das System refinanziert.

Zurück zur Übersicht